Mit Windows XP wurde eine neue Taste eingeführt, die bei zahlreichen Anwendern zunächst für Widerwillen sorgte, musste doch eine neue Tastatur angeschafft werden: Die [WINDOWS]-Taste konnte sich aber schnell etablieren, ermöglichte sie doch das schnelle Aufrufen häufig benötigter Windows-Funktionen.

Bei Windows 7 hat Microsoft das gesamte Bedien-Konzept via [WINDOWS]-Taste noch einmal optimiert und bietet eine Reihe weiterer Möglichkeiten, diese Taste zeitsparend einzusetzen:

Mit [WINDOWS] + [PFEIL NACH OBEN] maximieren Sie das aktuelle Fenster, während  [WINDOWS] + [PFEIL NACH UNTEN] das aktuelle Fenster minimiert. Auch die neue Aero Snap-Funktion können Sie mit der Windows-Taste nutzen:
Aero Snap lässt das aktuelle Fenster am linken oder rechten Bildschirmrand ‚einrasten' und wird über [WINDOWS] + [PFEIL NACH LINKS] bzw. [WINDOWS] + [PFEIL NACH LINKS] aufgerufen.
Wenn Sie mehrere Monitore einsetzen, dann können Sie die Windows-Taste auch dazu nutzen, ein Fenster auf den linken bzw. rechten Bildschirm zu schicken:
Drücken Sie dazu [WINDOWS] + [UMSCHALT] + [PFEIL NACH LINKS], um ein Fenster auf den linken Monitor zu schicken. Um ein Fenster hingegen auf den rechten Bildschirm zu bewegen, drücken Sie [WINDOWS] + [UMSCHALT] + [PFEIL NACH RECHTS].

Anwender, die die Gadgets von Windows Vista auch unter Windows 7 nutzen, werden sicherlich bemerkt haben, dass die Sidebar verschwunden ist und die einzelnen Gadgets direkt auf dem Desktop angezeigt werden. Um diese Gadgets anzuzeigen, drücken Sie [WINDOWS] + [G].

Um eine Anwendung als Administrator auszuführen, müssen Sie lediglich [STRG] + [UMSCHALT] gedrückt halten, während Sie mit der linken Maustaste doppelt auf die Verknüpfung zu dem jeweiligen Programm klicken. Je nach Konfiguration der Benutzerkontensteuerung müssen Sie jetzt lediglich noch den Sicherheitshinweis bestätigen.


Sie k?nnen keine Kommentare abgeben!