Wenn Sie Warnungen erhalten, dass der virtuelle Arbeitsspeicher nicht ausreicht, müssen Sie die Mindestgröße der Auslagerungsdatei vergrößern. Windows legt voreingestellt die Maximalgröße auf das Dreifache des im System installierten Speichers fest. Wenn bei diesen empfohlenen Werten Warnungen angezeigt werden, vergrößern Sie die Minimal- und die Maximalgröße entsprechend.

  1.  Klicken Sie dazu auf StartSystemsteuerung.
  2. Klicken, auf System und Sicherheit und auf System.
  3. Wählen Sie im linken Bereich die Option Erweiterte Systemeinstellungen.
  4. Klicken Sie auf das Register Erweitert und im Bereich Leistung auf die Schaltfläche Einstellungen.
  5. Wählen Sie das Register Erweitert und klicken Sie unter Virtueller Arbeitsspeicher auf Ändern.
  6. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Auslagerungsdateigröße für alle Laufwerke automatisch verwalten.
  7. Wählen Sie unter Laufwerk [Bezeichnung] das Laufwerk aus, das die zu ändernde Auslagerungsdatei enthält.
  8. Aktivieren Sie die Option Benutzerdefinierte Größe, geben Sie im Feld Anfangsgröße (MB) und Maximale Größe (MB) eine neue Größe in Megabyte ein.
  9. Bestätigen Sie die Angabe mit einem Klick auf Festlegen und auf OK.

Sie k?nnen keine Kommentare abgeben!